Der Immobilienmarkt im Zentrum der Betrachtung

Der Immobilienmarkt ist ein Markt der Standorte. Die Besonderheit des Gutes Immobilie besteht in der Unbeweglichkeit, d.h. der Immobilität. Ein Objekt ist demnach eingebettet in eine einmalige Umgebung und charakterisiert bei bebauten Grundstücken eine individuelle bauliche Standortverwirklichung. Immobilität, Individualität und die für Immobilienmärkte typischen Knappheitsverhältnisse – auch in guten Zeiten – bedingen im Marktverhalten einen Rollentausch von Angebot und Nachfrage im Vergleich zu den meisten Warenmärkten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mathias Pölitz MRICS 2016-2018